Schriftgröße:  kleiner | größer
Sprache: DE | EN | RU | AR

NeuroCog FX® 2.0 - ein computergestütztes neuropsychologisches Screening-Verfahren

Nach wie vor besteht sowohl bei individuellen Behandlungsverläufen wie auch in Gruppenstudien Bedarf an ökonomischen Screeninginstrumenten, die die Lücke zwischen bloßer Befragung einerseits und vollständiger neuropsychologischer Testung andererseits schließen.

 

NeuroCog FX® ist ein an unserer Klinik entwickeltes, computergestütztes Screeningverfahren, das von Assistenten in weniger als 30 Minuten durchgeführt, ausgewertet und dokumentiert werden kann. In 8 Subtests werden die Bereiche psychomotorisches Tempo, Arbeitsgedächtnis, Lernen und Wiedererkennen sowie Sprache untersucht.

 

Die Normierung erfolgte an 244 gesunden Probanden (4 Altersgruppen, Altersbereich 16-80 Jahre); die psychometrische Evaluation wurde darüber hinaus an 219 Epilepsiepatienten vorgenommen. Retest-Reliabilität und konvergente Validität (gemessen an etablierten Tests) sind infolge von Deckeneffekten bei Gesunden niedrig, bei Patienten jedoch mittel bis hoch ausgeprägt. Im Hinblick auf mit anderen Tests festgestellte Gedächtnisdefizite lassen sich NeuroCog FX®-Cutoff-Werte so bestimmen, dass eine Sensitivität und Spezifität von 70% erreicht wird. Im Hinblick auf die gesamten Testbatterien liegt die Sensitivität des Computertests bei diesem Cutoff bei 90%. Bei individuell recht spezifischen Beeinträchtigungsprofilen zeigt sich in der Patientengruppe, dass Epilepsie kognitive Funktionen breit beeinträchtigen kann.

 

NeuroCog FX® ist ein ökonomisches Testverfahren, das objektive, reliable und valide sowie altersbezogen standardisierte Messwerte in klinisch relevanten Funktionsbereichen ermittelt.

 

Die individualdiagnostische Interpretation der Testergebnisse sollte stets durch Neuropsychologen/Neurologen erfolgen.

 

- - -

Peer-Review Publikationen:

- - -

Das Testverfahren wird mit Genehmigung des Universitätsklinikum Bonn gewerblich vertrieben.

Derzeit hält die Eisai GmbH, Frankfurt/Main, die Lizenz zur gewerblichen Nutzung. Geplant ist die Veröffentlichung einer kostenfreien, etwas reduzierten Version (NeuroCog FX® Essential). Ansprechpartner auf Seiten von Eisai ist Herr Markus Mehlig (Email).

Im Rahmen definierter wissenschaftlicher Projekte (Ethikvotum etc.) kann das Verfahren kostenfrei in Kooperation mit dem Bereich Neuropsychologie der Klinik für Epileptologie, Universitätsklinikum Bonn, genutzt werden.

 

 

Weitere Informationen: Dr. Christian Hoppe, christian.hoppe[at]ukb.uni-bonn.de bzw. Tel. (0228) 287-16172.

Homepage der Uniklinik Bonn